Beschreibung

Zum 30. Jubiläum des Rhön Radmarathons gibt es mehrere Möglichkeiten um über 400 km zu kommen. Deshalb haben wir uns entschieden „Bimbach 400“ nicht als Paket anzubieten. Stattdessen bitten wir Euch die Strecken der gewünschten Kombination einzeln zu buchen.

Die Auszeichnung „Bimbach 400“ kann in 2019 mit drei Streckenkombinationen erreicht werden:

Die Auszeichnung muss nicht explizit im Vorfeld gebucht werden. Die Auszeichnung erhält, wer am Sonntag Nachmittag mittels Kontrollpunkt-Stempeln auf der Startkarte nachweisen kann, dass er eine der möglichen Streckenkombinationen gefahren ist. 

Bimbach 400 ist die besondere Auszeichnung für diejenigen Fahrer, die es schaffen, innerhalb von nur zwei Tagen – sage und schreibe – mehr als 400 höhenmeterreiche Kilometer in der Rhön zu bewältigen!

>>> Wir ziehen bereits im Voraus unseren Hut für diese Leistung <<<

In 2019 führen die Strecken im Uhrzeigersinn über die „Offenen Fernen“ der hessischen, thüringischen und bayrischen Rhön und in den Vogelsberg. Neue Schwerpunkte liegen auf der südlichen Rhön und den „Schwarzen Bergen“. Dazu haben wir wieder die schönsten Straßen und Anstiege der Rhön für Euch zusammengestellt.

Weiterhin haben wir Überschneidung der Strecken zwischen Samstag und Sonntag reduziert und die Streckenführung bietet mehr Abwechslung für Teilnehmer, die an beiden Veranstaltungstagen fahren. Dies kommt insbesondere Fahrern zu gute, die nach der begehrten Auszeichnung „Bimbach 400“ streben.

Die genauen Informationen entnehmen Sie bitte den jeweiligen Einzelstrecken. Zum Jubiläum des Rhön Radmarathons stehen für die vier Radmarathon Strecken einmalig 2330 Startplätze (statt 2000) zur Verfügung. Bitte die geänderten Startzeiten beachten. Das 30 Jahre Rhön Radmarathon Jubiläumstrikot kann im Anmeldeprozess der Marathonstrecken oder einzeln bis um 03. März 2019 und nur online erworben werden.

Pfingsten fährt man in Bimbach... den Rhön Radmarathon natürlich! Nicht irgendein Rad-Marathon, sondern DER RADMARATHON.